Abrechnungsbetrug am Arbeitsplatz


Die Aufklärung von Betrugsdelikten durch Mitarbeiter gehört zum breiten Portfolio unserer Detektei in Münster. Unsere qualifizierten Wirtschaftsdetektive verschaffen den Unternehmen gerichtsfestes Beweismaterial: 0251 7009 0014.


Wenn Spesenkosten in die Höhe schnellen


Nicht ausschließlich, doch vor allem Mitarbeiter im Außendienst bereichern sich mehr oder minder häufig zu Lasten ihres Arbeitgebers, indem private Kosten über das Spesenkonto des Unternehmens abgerechnet werden. Die Palette reicht von Porto- über Tankbelege bis hin zu Restaurant- und Hotelrechnungen. Bleibt es bei einem einmaligen Vorfall, so wird der Arbeitgeber kaum Verdacht schöpfen und der Schaden hält sich in Grenzen. Unsere routinierten Wirtschaftsdetektive aus Münster wissen jedoch aus ihrer langjährigen Erfahrung, dass Mitarbeiter – ist der erste Betrug geglückt – mutiger werden und sich die Betrügereien häufen.

 

Sollten Sie einen oder mehrere Ihrer Außendienstmitarbeiter im Verdacht haben, sich unrechtmäßig zu bereichern und gefälschte oder unzulässige Spesennachweise abzurechnen, dann zögern Sie nicht lange, unsere Wirtschaftsdetektei in Münster zu kontaktieren. Ein zeitnahes Eingreifen ist in solchen Fällen angeraten, um einerseits den Schaden so gering wie möglich zu halten und andererseits einem Nachahm-Effekt durch andere Mitarbeiter vorzubeugen und klarzumachen, dass Sie gegen unlautere Machenschaften vorgehen. Senden Sie uns eine E-Mail an kontakt@kurtz-detektei-muenster.de mit Ihrer Fallbeschreibung oder melden Sie sich für eine unverbindliche Beratung unter der oben angegebenen Rufnummer.


In Kombination mit Spesenbetrug: Arbeitszeitbetrug | Wirtschaftsdetektei Münster


Oftmals geht bei den falschen Abrechnungen der Spesen auch eine betrügerische Arbeitszeitangabe einher. Statt den bspw. 30 Minuten, die der Mitarbeiter bei einem Kundenbesuch tatsächlich verwendet hat, gibt er 60 Minuten oder mehr auf den Arbeitszeitnachweisen an. Zeigt sich der Außendienstler besonders skrupellos, so wendet er täglich ein bis zwei Stunden für seine Tätigkeit auf, den Rest des Tages verbringt er nach eigenem Belieben, doch der Arbeitgeber entlohnt aufgrund der Abrechnung einen vollen Arbeitstag. Unsere Detektei hat in einem Fall die Ermittlungen übernommen, in dem der Außendienstmitarbeiter die Kundenbesuche fast komplett einstellte, jedoch Tankbelege über die Kosten für angeblich zurückgelegte Strecken einreichte und auf dem Arbeitsnachweis notierte, dass die Kunden die Termine nicht eingehalten hätten bzw. nicht anzutreffen waren.

 

Abgesehen von den pekuniären Schädigungen, die Ihr Mitarbeiter verursacht, werden Kunden, die derart verprellt werden, sich kaum wieder an Ihr Unternehmen wenden, wodurch mittelbar Reputationsverluste und damit auch Umsatzeinbußen entstehen. Wenden Sie sich vertrauensvoll an unsere IHK-zertifizierten Wirtschaftsdetektive aus Münster, um den Sachverhalt klären zu lassen und den unredlichen Mitarbeiter gerichtsverwertbar überführen zu lassen. Unsere Detektei in Münster steht für eine diskrete Ermittlungsweise und eine faire und transparente Honorargestaltung. Gern informieren wir Sie ausführlich und unverbindlich über die jeweiligen Möglichkeiten. Nutzen Sie für Ihre Anfrage bitte unser Kontaktformular oder melden Sie sich telefonisch bei unseren Münsteraner Detektiven: 0251 7009 0014.